Hostsuche.de
Werben auf Hostsuche.de
 Login  Anmeldung  Home    Top 50    Infos / Tests / Hilfen    Toolbox    Forum    Werbung    Newsletter    News    Kontakt

Schnellsuche
 
  
 
Erweiterte Suche
   » Provider finden
   » Designer finden
 
Suchen in ...
   » Domains
   » Webhosting
   » Dedizierte Server
   » Serverhousing
   » Kauf-Server
   » V-Server
   » Gameserver
   » Internetzugänge
   » Nameserver
   » Shops
   » SSL-Zertifikate
   » Probe/Testaccounts
   » Domain Handel
   » Stellenangebote
 
Specials / Service
   » Tests: Speedtest
   » Tests: Uptime
   » Info-Base
   » Domain noch frei?
   » Glossar - Lexikon
   » Link-Verzeichnis
 
Werbung

Suchfunktionen Zurück

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  -   1   2   3   4   5   6   7   8   9   0   Eintragen  

Suche nach:  Suche in: 

Suchergebnisse > Glossar Übersicht

BegriffBeschreibung
Lamer
Suche bei Google.de  

Lamer bezeichnet (im Internet) einen Computer-Nutzer, der alle Fehler macht, die irgendwie möglich sind. Lamer ist die englische Entsprechung der deutschen Bedeutung von DAU.

Zurück Nach oben
LAN
Suche bei Google.de  

LAN = (engl.) Local Area Network. LAN ist die Bezeichnung für ein Netzwerk-System, dass firmenintern (Gebäude-intern) i.d.R. ohne öffentliche Leitungen zur Verfügung steht.

Zurück Nach oben
LAN-CAPI
Suche bei Google.de  

Eine Software-Schnittstelle, die den Internet Access Router gegenüber einem PC / Client wie eine virtuelle ISDN-Karte ansteuert.

Zurück Nach oben
Laplink
Suche bei Google.de  

Dienstprogramm, das den Datenaustausch zwischen seriell oder parallel verbundenen Computern unterstützt. Der Produktname "Laplink" wird inzwischen häufig für die gesamte Softwaregattung verwendet.

Zurück Nach oben
Laptop
Suche bei Google.de  

Ein Laptop ist ein transportabler und kompakter Personal Computer, der u. a. mit Akkus betrieben wird. Laptops werden immer kleiner, leistungsfähiger und nicht zuletzt auch preiswerter. Alternativ zu Laptop werden transportable PC auch Notebook genannt.

Zurück Nach oben
Larval Stage
Suche bei Google.de  

Als Larval Stage bezeichnen Hacker eine Phase, in der sie sich auf nichts anderes als auf das Umschreiben von Programmen beschränken.

Zurück Nach oben
Laserdrucker
Suche bei Google.de  

Drucker, der auf dem Prinzip eines Kopiergerätes basiert. Das Tonerpulver wird nur dort auf die geladene Bildtrommel angebracht, wo der Laserstrahl zuvor die Ladungen entfernt hat. Das Abbild der Daten auf der Bildtrommel wird auf das statisch aufgeladene Papier übertragen und durch Erhitzen fixiert.

Zurück Nach oben
Laufvariable
Suche bei Google.de  

Veränderbare Größe einer Programmroutine, die bei jedem Durchlauf der Schleife automatisch um einen Wert (eins) erhöht wird.

Zurück Nach oben
Laufwerk
Suche bei Google.de  

Gerät, das Speichermedien wie Disketten oder Festplatten beschreiben und lesen kann.

Zurück Nach oben
Laufwerksbezeichnung
Suche bei Google.de  

Name eines Laufwerkes, unter dem dieses angesprochen werden kann. Laufwerke werden mit den Buchstaben des Alphabets bezeichnet. Jedes Laufwerk erhält einen Buchstaben:

- Diskettenlaufwerke werden meistens mit A: und B: bezeichnet.
- Festplatten beginnen in der Regel mit dem Buchstaben C.
- Danach folgt häufig ein CD-ROM- oder DVD-Laufwerk (wenn vorhanden).

Wenn mehr als eine physikalische Festplatte bzw. weitere Festplatten-Partitionen vorhanden sind, dann verschiebt sich die Buchstabenbezeichnung des CD-ROM- oder DVD-Laufwerks entsprechend.

Zurück Nach oben
Layer-3-Switch
Suche bei Google.de  

Ein Layer-3-Switch, der auch als Routing-Switch bezeichnet wird, ist ein Koppelelement, das Datenpakete auf der Vermittlungsschicht und der Sicherungsschicht bearbeitet und weiterleitet.

Diese Switches bauen Routing-Tabellen auf und können mehrere Ports zu einem logischen Subnetz bündeln. Das Switchen (Schalten) der Ports erfolgt dann auf der Sicherungsschicht. Die Schicht-3-Switches dienen vorwiegend der Mikrosegmentierung von LANs zum Zwecke des Netz-Tunings.

Zurück Nach oben
LBA
Suche bei Google.de  

Abkürzung für "Logical Block Addressing".

Zurück Nach oben
LBS
Suche bei Google.de  

LBS ist die Abkürzung für Location Based Services. Darunter ist ein standortabhängiger (ortsbezogener) Dienst im Mobilfunk gemeint. Z.B. Verkehrshinweise können ortsbezogen angeboten werden.

Zurück Nach oben
LCD
Suche bei Google.de  

LCD ist die Abkürzung für Liquid Crystal Display. LCD bezeichnet die Flüssigkristallanzeige, die z.B. in PDA's zum Einsatz kommt.

Zurück Nach oben
LCP
Suche bei Google.de  

Link Control Protocol: Protokoll zur Verbindungskontrolle (Bestandteil von PPP).

Zurück Nach oben
LCR
Suche bei Google.de  

LCR ist die Abkürzung für Least Cost Router. Ein LCR ist eine Hardware oder Software, die eine Einwahlverbindung (DialIn) i.d.R. zu den niedrigsten Kosten vermittelt. In Abhängigkeit von Tageszeit und Ziel der Einwahlverbindung wird auf Basis einer Datenbank (Aktualität vorausgesetzt), die Verbindung automatisch zu "besten" Konditionen hergestellt. LCR sind in der Festnetz-Leitungsvermittlung (meisst als Hardware) und im Bereich IbC (meist als Software) verfügbar.

Zurück Nach oben
LDAP
Suche bei Google.de  

Abkürzung für "Lightweight Directory Access Protocol" (zu deutsch etwa: einfaches Protokoll für den Zugriff auf Verzeichnisse) - Dieses Protokoll bietet einen Standard für die Kommunikation mit Datenbanken im Internet. Per LDAP können beispielsweise E-Mail-Verzeichnisse wie Bigfoot und Four 11 nach E-Mail-Adressen oder Personennamen durchsucht werden.

Das Lightweight Directory Access Protocol stellt eine vereinfachte und für das TCP/IP-Protokoll angepaßte Version des X.500 Protokolls dar. Es ermöglicht im Internet und Intranet den vereinfachten Zugriff auf Verzeichnisse auf anderen Rechnern. Die Verzeichnisse müssen hierarchisch aufgebaut sein, sie können als Inhalt Dateien, Adressen, Listen und andere Daten enthalten.

Zurück Nach oben
Least Cost Router
Suche bei Google.de  

Ein Least Cost Router (LCR) ist eine Hardware oder Software, die eine Einwahlverbindung (DialIn) i.d.R. zu den niedrigsten Kosten vermittelt. In Abhängigkeit von Tageszeit und Ziel der Einwahlverbindung wird auf Basis einer Datenbank (Aktualität vorausgesetzt), die Verbindung automatisch zu "besten" Konditionen hergestellt. LCR sind in der Festnetz-Leitungsvermittlung (meisst als Hardware) und im Bereich IbC (meist als Software) verfügbar.

Zurück Nach oben
Lesezeichen
Suche bei Google.de  

Als Lesezeichen bezeichnet man die Funktionalität des Browsers "Netscape Navigator", URL's (Internetadressen) z.B. beim Surfen als "Lesezeichen" (Bookmarks) zu speichern, um diese WebSite oder Web-Seite z.B. über das Auswahlmenü künftig schnell ohne das theoretisch erforderliche Merken der eigentlichen URL wieder finden und aufrufen zu können. Beim MS Internet Explorer nennt sich diese Funktion "Favoriten".

Zurück Nach oben
Lichtwellenleiter
Suche bei Google.de  

Lichtwellenleiter (LWL) sind Glasfaserleitungen, die unterdessen die als gebräuchlichen Leitungen für Backbones eingesetzt werden. Typische Datenübertragungsraten sind 10 Gbps je Faser.

Zurück Nach oben
LIM / EMS
Suche bei Google.de  

Abkürzung für "Lotus INTEL Microsoft Expanded Memory Specification" - Von den drei Herstellern Lotus, INTEL und Microsoft definierter Standard für Treiber zur Unterstützung von Expanded Memory.

Zurück Nach oben
Link
Suche bei Google.de  

Link ist die Kurzform für Hyperlinks. Durch Links werden Hypertext-Dokumente miteinander verknüpft; im WWW verweisen sie auf weitere Internet-Ressourcen. Auf Web-Seiten werden Links meist innerhalb von Texten unterstrichen dargestellt und farblich hervorgehoben. Sie bringen den Anwender mit einem Mausklick zur gewünschten Informationsquelle - wie z.B. in diesem Glossar zum gesuchten Begriff. Links können nicht nur in Texten, sondern auch mit ImageMaps oder Bildern z.B. im GIF-Format realisiert werden.

Zurück Nach oben
Link Exchange
Suche bei Google.de  

Link-Exchange bezeichnet ein gegenseitiges Prinzip, bei dem WebSites untereinander Hyperlinks austauschen. Im Prinzip bedeutet das vereinfacht, dass A einen Link zu B einbaut, und B einen Link zu A. Professionelle Services bieten unterdessen Link-Exchange auf Basis von Scripten, bei denen in einem rollierenden Verfahren die Links innerhalb eines Netzwerks (von angemeldeten, teilnehmenden Sites) eingeblendet und getauscht werden. Eine bekannte Form des Link-Exchange ist der Banner-Exchange.

Zurück Nach oben
Link Popularity
Suche bei Google.de  

Damit bezeichnet man die Häufigkeit, mit der eine Web-Site bei anderen Web-Angeboten verlinkt wird. Für das Ranking bei Suchmaschinen wird diese Link-Popularity immer wichtiger. Mit diesem Konzept wollen sich Suchmaschinen gegen Spamming wehren und bessere Suchergebnisse liefern, denn sie verstehen die Verlinkung im Web als Qualitätskriterium.

Zurück Nach oben
Linker
Suche bei Google.de  

Teilprogramm von Compilern, das aus Objektcode durch Verbinden mit Bibliotheken ein lauffähiges Programm erzeugt.

Zurück Nach oben
Linux
Suche bei Google.de  

Linux ist ein Betriebssystem (OS) für verschiedene Plattformen. Das ursprüngliche Linux wurde 1991 von einem finnischen Informatikstudent (Linus Benedict Torvalds) entwickelt. Er wählte einen Pinguin als Maskottchen/Symbol für Linux. Mit der Veröffentlichung des Quellcodes wurde Linux als Open-Source-Betriebssystem populär. Insbesondere für Server-Lösungen im Bereich von Internet und Intranet und bei Datenbank-Applikationen, kann Linux mit kommerziellen Systemen sehr gut mithalten und erreichte bisher einen hohen Marktanteil.

Zurück Nach oben
LISA
Suche bei Google.de  

Abkürzung für "Logical Integrated Software Architecture" - Grafische Benutzeroberfläche, die Eingaben mit einer Maus unterstützt. Wurde erstmalig vom Hersteller Apple auf den Markt gebracht.

Zurück Nach oben
Listserver
Suche bei Google.de  

Programme zur Administration von Diskussionsforen, die in der IBM Großrechnerwelt ihren Ursprung hatten. Eine verbreitete UNIX Implementierung ist unter dem Namen listproc bekannt.

Zurück Nach oben
Live Cam
Suche bei Google.de  

Live-Cam ist eine gebräuchliche, alternative Bezeichnung für Web-Cam. In definiertem Zeitintervallen werden digitalisierte Bilder auf einen Server übertragen und über das Internet öffentlich (live) zur Verfügung gestellt.

Zurück Nach oben
Local Host
Suche bei Google.de  

Als localHost bezeichnet man den Namen bzw. die Adresse eines lokalen Internet-Servers. Der localHost erhält die IP-Adresse 127.0.0.1. Darüber lassen sich z.B. Entwürfe einer Web-Seite lokal (nicht öffentlich) testen.

Zurück Nach oben
Log
Suche bei Google.de  

Log (auch Logs) ist die Kurzform für Logfile, einer Log-Datei bzw. Protokolldatei, die z.B. die Zugriffe auf Dienste oder Dateien eines Internet-Servers beinhaltet.

Zurück Nach oben
Logfile
Suche bei Google.de  

Als Logfile (auch Log genannt) wird eine Protokolldatei bezeichnet, die die Zugriffe auf Dienste oder Dateien eines Internet-Servers beinhaltet.

Zurück Nach oben
Logical Drive
Suche bei Google.de  

Englische Bezeichnung für "logisches Laufwerk".

Zurück Nach oben
Login
Suche bei Google.de  

Als LogIn wird der Eintritt in ein Netzwerk oder Online-System bezeichnet. Dies ist die Anmeldung (Authentifizierung) eines Users in einem Netzwerk bzw. beim betreffenden Server.

Zurück Nach oben
Logische Bomben
Suche bei Google.de  

Eine Logische Bombe ist ein spezielles Trojanisches Pferd, daß sich nicht beim ersten Start aktiviert. Es ist möglich, eine gewisse Zeit ganz normal mit dem Programm zu arbeiten. Die zerstörerischen Funktionen werden erst aufgerufen, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt. Dies kann z.B. ein bestimmtes Datum oder der 10. Aufruf des Programmes sein.

Zurück Nach oben
Logoff
Suche bei Google.de  

Als LogOff wird der Verbindungsabbau in einem Netzwerk bezeichnet. LogOff (oder auch LogOut) erfolgt bei einer Netzwerkverbindung zu einem ISP (z.B. Einwahlverbindung ins Internet) i.d.R. durch Trennen der Verbindung ("auflegen"), bei einem LAN i.d.R. über eine LogOff-Prozedur.

Zurück Nach oben
Logon
Suche bei Google.de  

Als LogOn wird die Authentifizierung eines Users in einem Netzwerk bezeichnet. LogOn (oder auch LogIn) beschreibt dabei den kompletten Verbindungsaufbau zu einem Netzwerk (ISP, LAN) z.B. von der Einwahl über Username und Passwort bis zur bestätigten Netzwerkanmeldung.

Zurück Nach oben
Lokal
Suche bei Google.de  

"Lokal" bezieht sich in diesem Sinne auf einen begrenzten Netzwerkstandort, wie beispielsweise ein Firmengelände oder ein Gebäude. Die Arbeitsstationen sind noch so nah am Server, daß die Verbindung über übliche elektrische Leitungen realisiert werden kann und nicht über das Telefonnetz oder über Satellit hergestellt werden muß.

Zurück Nach oben
LOOP
Suche bei Google.de  

Englische Bezeichnung für "Schleife" - Unterroutine innerhalb eines Programmes, die bei Erfüllung entsprechender Bedingungen wiederholt abgearbeitet wird.

Zurück Nach oben
Low Level Formatierung
Suche bei Google.de  

Erste Formatierung (Grundformatierung) eines Datentraegers auf niedrigster Ebene (auch "Vorformatierung" genannt) mit speziellen Routinen des BIOS, bei der die Festplatte in logische Spuren und Sektoren eingeteilt wird. In der Regel wird die Low Level-Formatierung bereits vom Hersteller vorgenommen. Erst nach dieser Formatierung kann eine Einteilung in Partitionen und die übliche Formatierung durchgeführt werden.

Zurück Nach oben
LPI
Suche bei Google.de  

Abkürzung für "lines per inch" (Linien pro Zoll). Maß für die Rasterweite.

Zurück Nach oben
LRE
Suche bei Google.de  

Abkürzung für "Long-Reach-Ethernet". Über die LRE-Technik lassen sich einzelne Gebäude oder auch Gebäudekomplexe, in denen aufgrund z.B. schützenswerter alter Bausubstanz nur schwer moderne Netzwerkleitugen verlegt werden können, mit einem Breitbandzugang versorgen: LRE kann die anfallenden Daten nämlich bei hoher Geschwindigkeit über bestehende Telefondrähte übertragen.

Zurück Nach oben
Lurker
Suche bei Google.de  

Lurker (abgeleitet aus lurk = heimlich beobachten) bezeichnet Mitleser in Newsgroups, einer Diskussionsrunde oder einem Forum. Sie registrieren (lesen) zwar die Beiträge, bleiben aber unbeteiligt d.h. melden sich nie aktiv zu Wort.

Zurück Nach oben
LWL
Suche bei Google.de  

LWL ist die Abkürzung für Lichtwellenleiter. Dies sind Glasfaserleitungen, die unterdessen die gebräuchlichen Leitungen für Backbones sind. Typische Datenübertragungsraten sind 10 Gbps je Faser.

Zurück Nach oben
Lycos
Suche bei Google.de  

Lycos (www.lycos.de / www.lycos.com) ist eine bekannte und beliebte Suchmaschine (Lycos Suchindex) mit Webverzeichnis (Lycos Webkatalog). Lycos hat unterdessen ein nationales und internationales Netzwerk aus verschiedenen Internetservices wie z.B. Internetzugang (Lycos Comundo, Lycos eMail, Hotbot Suchmaschine) geknüpft.

Zurück Nach oben

Suchfunktionen Zurück

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  -   1   2   3   4   5   6   7   8   9   0   Eintragen  

Suche nach:  Suche in: 



Bookmark setzen bei: Bookmark bei Mr. Wong Folge mir bei Twitter Bookmark bei Webnews Bookmark bei Oneview Bookmark bei Yigg Bookmark bei Furl Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Digg Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Slashdot Bookmark bei Yahoo Bookmark bei Google Bookmark bei Technorati
© hostsuche.de 1998 - 2012